DATA CENTER CONVENTION


 

 

Sponsoring

Sie möchten sich aktiv an der PowerBuilding / DataCenter Convention / Energy Storage Innovations beteiligen ?
Als Sponsor, als Sprecher, als Aussteller oder auch beides ?

Weitere Informationen
erhalten Sie hier.


 10 Jahre PowerBuilding &
Data Center Convention -

Der Film


München 28./29. Oktober 2015

 

Mittwoch, 28. Oktober 2015
PowerBuilding - KongressTrack
08.30
Empfang und Registration der Teilnehmer -
bei Frühkaffee & Croissant
09.00
Begrüßung und Einführung: Data Center und Krankenhäuser
ZWEI komplexe,  energieintensive PowerBuildings - EINE gemeinsame DialogPlattform

Mag. Krassimira Bojinowa,
Chairwoman PowerBuilding, EXPONET-INFRAKON GmbH

zusammen mit dem Co-Moderator
Dipl.-Ing. Nikolaus Ferstl,
Technischer Leiter,
Universität und Universitätsklinikum Regensburg
  DataCenter Überlegungen in Zeiten von Cloud, Big Data und IoT   
  • DataCenter 2015 aus Sicht eines 1200 Betten Hauses
  • Herausfordernde Technologien und deren „Schnittstellen“ - IoT und Cloud 
  • Kapazitäts-, Sicherheits- und Serviceüberlegungen - IT Defence Conditions (Notfallkonzepte)
  • Wie sieht die interne IKT Organisation der Zukunft aus - Wird es die Abteilungen IT, Medizintechnik, Technik noch geben ?
Elmar Flamme, Healthcare IT-Specialist, Klinikum Wels-Grieskirchen
  Das Krankenhaus – Ein raumlufttechnisches PowerBuilding in Bezug auf Hygiene und Effizienz
  • Aufgaben der Raumlufttechnik in Krankenhäusern
  • Hinweise zur Planung der Raumlufttechnik
  • Anforderungen an RLT-Zentralgeräte
Dipl.-Ing. Martin Gruler, Leiter Produktmanagement, robatherm GmbH + Co. KG, Burgau
 
Energiemanagement im Krankenhaus: Kosten senken, Komfort erhöhen
Ran an die Hydraulik: Heizen, Kühlen, Lüften

  • Stellschrauben zur Reduzierung der hydraulischen Widerstände im Netz 
Bernd Wittenberg, Verkaufsleiter Nord, BELIMO Stellantriebe Vertriebs GmbH, Stuttgart
10.40 Kaffeepause -
Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
 
Vom Eisspeicher bis zur DataCenter-Kühlung
  • Eisspeicher als latente Energieversorgung (Kühlen & Heizen) oder
    Spitzenlastabdeckung in der modernen Gebäudetechnik
  • Technik, Aufbau und Anwendungsmöglichkeiten
  • Die Herausforderung DataCenter: Anspruch an Verfügbarkeit und Möglichkeiten, auch für Bestandsanlagen
Maxim Tsikanovsky, Vertriebsleiter Industriekälte - Flexcoil, Evapco Europe, Meerbusch
 
Sanierung von Krankenhaus-Bestandsbauten unter Berücksichtigung möglicher Energieeinsparungen
  • Bestandsaufnahmen bzw. Ist-Analyse der technischen Ausstattung
  • Definition und Steuerung der Umbau- und/oder Sanierungsmaßnahmen im laufenden Betrieb
  • Integration Energiemanagment - Was und wieviel macht Sinn ? Was sind wirksame Erfolgskontrollen ?

    Exkurs über das Rechenzentrum der Universität: Energiesparende Wasserkühlung von Großrechnern
    im Verbund mit einer Absorptionskältemaschine
Dipl.-Ing. Nikolaus Ferstl, Technischer Leiter, Universität und Universitätsklinikum Regensburg
12.30
Lunchpause -
Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
13.45
Instandhaltungskonzepte in sicheren Stromversorgungen nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) im Krankenhaus
  • Gesetzliche Grundlagen
  • „Messtechnische Maßnahmen“ Permanente Überwachung mit PQ und Differenzstrom Überwachungsgeräten (RCM)
  • Planung, Messung, Auswertung
  • Praxisbeispiele: Überwachung eines Rechenzentrums im Krankenhaus,
    RCMB für Röntgenanlagen, EMV-gerechte Elektroinstallation
Dipl.-Ing. Helmut Muhm, Bereichsleiter T-MTSl, Bender GmbH, Grünberg
 
Betriebssicherheit für BSV-Netze: Spitalstechnik und Medizingeräte - spezielle Anforderungen an eine batteriegestützte, gesicherte Stromversorgung für OP-Räume und Intensiv-Bereiche
  • Zuverlässigkeit und Betrieb
  • Gegenüberstellung BSV-Netz vs. Akkugestützte Medizingeräte
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Klaus-Wilhelm Hüsgen, Geschäftsführer, NTH Notstromtechnik Hüsgen GmbH, Mannheim

15.10
Kaffeepause -
Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
 
Wie Sie im virtuellen Kraftwerk am Regelenergiemarkt teilnehmen können
  • Wie baue ich mir einen Speicher aus dezentralen Erzeugern und Verbrauchern im virtuellen Kraftwerk?
  • Virtuelle Kraftwerke - Konkurrenz oder Ergänzung zu Speichern
  • Integration von Speichertechnologien ins virtuelle Kraftwerk
Alexander Krautz, Produktentwicklung, NEXT Kraftwerke, Köln
  Extreme Energieeinsparung am Beispiel des Plus-Energie-Bürogebäudes der TU Wien
  • Klärung in der verwirrenden Begriffsvielfalt: Niedrig-Energie, Niedrigst-Energie, Null-Energie, Plus-Energie,
    Passivhaus, Energieautarkie
  • beispielhafte Maßnahmen, die extreme Energieeinsparung möglich machen
Dawid Michulec, International Consulting, Schöberl & Pöll GmbH Bauphysik & Forschung, Wien
17.50 Happy Hour zum Ausklang des 1. Tages in der Foyerausstellung

 

 

 

 

 

Donnerstag, 29. Oktober  2015
DATA CENTER CONVENTION
08.30 Empfang und Registration der Teilnehmer
09.00 Begrüßung, Eröffnung und Moderation der Data Center Convention

Mag. Krassimira Bojinowa,
Chairwoman PowerBuilding,
EXPONET-INFRAKON GmbH
  Level 3(+) Rechenzentrum für unter 4,- € pro Watt
  • eCube Concept - wirtschaftlich, effizient und innovativ
Alexander Hauser, Geschäftsführer,  e3 computing GmbH, Kriftel
  Indirekte adiabatische freie Kühlung
  • Darstellung eines Showcase und dessen Auswirkungen auf Betriebskosten und Rechenzentrumsdesign
Roland Wagner, Vertriebsleiter DACH, Excool GmbH, Nürnberg
 
Betriebskostensenkung im Rechenzentrum – Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung
  • Überblick zu unterschiedlichen Wärmetauschertechnologien
  • Grundlagen zu Kühlverfahren in Rechenzentren
  • Hybride Trockenkühlung und deren Einsatz in Rechenzentren anhand von Fallbeispielen
Dipl.-Ing. Thomas Rack, Bereichsleiter DACH, JAEGGI Hybridtechnologie AG, Basel
10.20
Kaffeepause - Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
  Zukunftsorientierte Lösungen für die Rechenzentrumskühlung
  • Varianten des Flächenkühlsystems CoolW@ll®
  • Kühlen auf Gleichstrombasis
Dipl.-Ing. Mathias Köster, Produktentwicklung Strategic Business Area ICT, Weiss Klimatechnik GmbH, Reiskirchen
Gesamtheitliche Energie-Effizienz im akquinet Rechenzentrum - eine preisgekrönte Erfolgsgeschichte
  • Der PUE-Wert als Zieldefinition, sinnvoll oder unsinnig ?
  • Optimale Energieeffizienz, Hochverfügbarkeit und Sicherheit - Widerspruch oder eine realistischer Ansatz ?
  • Betriebskosten versus Investition
  • Betriebserfahrungen aus zwei Jahren Rechenzentrums-Betrieb; u.a. mit dem Einsatz der Coolwall Technologie
    von Weiss Klimatechnik im akquinet-Rechenzentrum
Thomas Tauer, Geschäftsführer, akquinet data center competence GmbH, Hamburg
 
PodiumsDiskussion mit Publikumsbeteiligung: Coole Technik für smarte Buildings
auf dem Podium:
Mathias Köster, Produktentwicklung Strategic Business Area ICT, Weiss Klimatechnik
Thomas Rack,
Bereichsleiter DACH, JAEGGI Hybridtechnologie
Heiko Schrader, Regional Sales Director, ICTroom
Thomas Tauer, Geschäftsführer, akquinet data center competence GmbH
Maxim Tsikanovsky, Vertriebsleiter Industriekälte - Flexcoil, Evapco
Jörg Urbaniak, Projektleiter, bit GmbH
12.30 StehLunch -
Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
13.45 Effizienzsteigerung in der RZ-Stromversorgung am Beispiel unterschiedlicher USV-Architekturen und –technologien
  • Unterschiedliche Technologien im Vergleich - Statische und  dynamische USV-Anlagen
  • Die Besonderheiten von USV-Anlagen mit Verbrennungsmotor
Klaus Clasen, Geschäftsführer, NTC Notstromtechnik-Clasen GmbH, Ahrensburg
  Hoch mit der Spannung !! Innovative Lösungsansätze in der Energieversorgung von grossen Data Centern
  • Statische USV-Anlagen auf Mittelspannungsebene arbeiten 10 x effizienter als traditionelle Lösungen
    auf Niederspannungsebene
  • Halbleitertechnologie für Mittelspannung ermöglicht neue Topologie der Gesamtversorgung mit zusätzlichem Energiesparpotential
Peter Niggli, Verkaufsleiter, ABB Schweiz AG, Baden




 
Verlässlichkeitsanalyse – Methodik zur RZ-Infrastrukturoptimierung
  • Von Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Fehlertoleranz zur Verlässlichkeit
  • Aussagekraft und Anwendungsmöglichkeiten der Verlässlichkeitsanalyse
  • Praxisbeispiel der Optimierung eines Bestands-RZ mittels InfraOpt
Dipl.-Ing. Uwe Müller, Geschäftsführer, ibmu.de GmbH, Berlin
15.10
Kaffeepause - Anregungen & Tipps von Referenten, Kollegen und Experten an den Thementischen und in der Foyerausstellung
  Die Modernisierung eines Bestands-Rechenzentrums von BT im laufenden Betrieb ohne Gefährdung der Betriebssicherheit 
  • Erneuerung der kompletten Klimatisierung
  • Einführung neuer Regel- und Messkonzepte für eine sichere und effiziente Betriebsführung
Jens Fischer, Authority Manager Design, BT Germany GmbH & Co. oHG, München
 
Modular, skalierbar, energie- und kosteneffizient - Placieren Sie Ihr Rechenzentrum dort, wo Sie es brauchen!
  • Standaptable - Kosteneffizient weil standardisiert - und dennoch voll an Ihre Anforderungen anpassbar
  • Überlassen Sie Betrieb und Überwachung der RZ-Infrastruktur Experten
  • Das Rechenzentrum als OPEX-Modell - Reduzieren Sie Ihre Kapitalbindung   
Heiko Schrader, Regional Sales Director, ICTroom GmbH, München
 
Resümee und Abschlussdiskussion
17.00
Ende der PowerBuilding & Data Center Convention 2015

 

© Data Center Convention